Tiere auf Biohöfen

Bulles Biokäse

Dorfkäserei Geifertshofen

12 Bioland- und Demeter-Betriebe aus dem Schwäbisch Hällischen haben sich zur Dorfkäserei Geifertshofen zusammengeschlossen. Es wird ausschließlich die Milch der Mitgliedsbetriebe nach traditionellen Schweizer Rezepturen verarbeitet.

Die Käserei und die Höfe arbeiten eng zusammen. Beiden Seiten geht es um ein faires Miteinander. Der Milch- wie auch der Käsepreis werden jährlich neu ermittelt, um den tatsächlichen Kosten Rechnung zu tragen. Allen Beteiligten, sowohl den Bäuerinnen und Bauern wie auch der Käserei soll es möglich sein, die Existenz ihrer Betriebe aus der eigenen Arbeit heraus langfristig zu sichern.

Aus dieser Haltung heraus begründete die Dorfkäserei Geifertshofen zusammen mit einigen weiteren Unternehmen aus der Bio-Branche das Projekt "Bestes Bio - Fair für alle". Hier geht es darum, dass alle Handelspartner auf gleicher Augenhöhe miteinander in Kontakt treten: Fairness gegenüber der Natur, den Tieren und den Menschen.

Die Dorfkäserei trägt als zweiten Namen "Die Heumilch-Käserei". Denn die 12 milchliefernden Bauernhöfe füttern im Winter ihren Kühen kräuterreiches Heu und nicht - wie mittlerweile weit verbreitet - Silage. Damit nehmen die Landwirte nicht nur wesentlich mehr Arbeit auf sich, sondern sind auch abhängiger von der Witterung. Die Mühe lohnt sich auf alle Fälle: Denn Heumilch ist die beste Milch, um besten Käse herzustellen.

In Geifertshofen wird bewusst auf Qualität und nicht auf Quantität gesetzt. Eine gute Milchqualität hat oberste Priorität. Dazu kommen die sorgfältige Herstellung und lange Reifezeiten. Das bedeutet, dass die produzierten Mengen begrenzt sind.

Von der Dorfkäserei Geifertshofen gibt es bei uns abhängig von der Lieferbarkeit die folgenden Käse-Sorten:

  • St. Barbara jung
  • St. Barbara mittelalt
  • Schwäbischer Rahmkäse
  • Via Aurelia
  • Imberger Bauernkäse

Bulles Biokäse © Irmgard Bulle 2019   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung  |   Sitemap  |   Seitenanfang